Erst der Kurs und dann der Hund - In Kooperation mit der VHS Bassum.

Für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich in das Abenteuer des ersten eigenen Hundes zu stürzen. Ebenso sind Menschen willkommen, die schon lange keinen Hund mehr hatten und Ihr Wissen auffrischen möchten.

Die Freude und Aufregung ist groß, wenn zum ersten mal ein eigener Hund angeschafft werden soll. Viele Fragen bilden sich durch die Beschäftigung mit diesem neuen Thema. Auch der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren neue Gesetze in der Hundehaltung beschlossen

Ziel des Seminars ist es angehenden und interessierten  Hundehaltern bei der Auswahl eines Hundes zu helfen. Die dann manchmal folgende turbulente “aneinander gewöhnen Zeit”, mit wertvollen Informationen zu unterstützen, die zu einem gelingen der Integration des neuen Familienmitgliedes beitragen sollen.

 

Das Seminar ist in etwa wie folgt aufgebaut:

 

  • Die Idee - ein Hund soll einziehen.
  • Der Wunsch Hund.
  • Aus der Idee und der Vorstellung, was  zu mir passt, die erste Auswahl treffen.
  • Rechtliche Verpflichtungen vor Aufnahme der Hundehaltung.
  • Aktivitäten - jetzt soll es ernst werden.
  • Züchter, Tierheim, Pflegestellen oder Hobbyzucht.
  • Hunde aus dem Ausland aus der Perspektive der Eingewöhnung betrachtet.
  • Der Hund kommt ins Haus.
  • Vorbereitungen und die ersten Tage.
  • Das 1x1 für Welpenhalter.
  • Hunde sind soziales Wesen.
  • Beziehungsaufbau, Bindung, Orientierung.
  • Erziehung - ein 24h Job?
  • Nicht nur verbieten, sondern gewünschte Verhaltensweisen beibringen. Persönlichkeit anstatt immer nur Leckerlie.
  • Beschäftigung und Ruhe.
  • Das richtige Maß finden. Besonders wichtig für Welpen und Junghunde.
  • Das wirkliche Spielen.
  • Falsch verstandenes Spiel und mögliche Folgen. Besonders wichtig für Welpen und Junghunde.
  • Ernährung.
  • Pflege und Gesundheit.
  • Kinder und Hunde.
  • Kosten der Hundehaltung.
  • Der Niedersächsische Hundeführerschein - Sachkundenachweis.
  • Absolvieren der theoretischen Prüfung vor Aufnahme der Hundehaltung verpflichtend.
  • Niedersächsisches Hundegesetz, Tierschutzgesetz.
  • Wissensgebiete, Inhalte.
  • Hunde aus dem Tierheim.
  • Netter “Gebrauchter” mit Vorerfahrungen.
  • Exkursion in ein Tierheim. Termin / Wochentag wird während des Seminars bekanntgegeben.

Am ersten Tag des Seminars besteht die Möglichkeit, hier nicht aufgeführte Inhalte in den folgenden Stunden zusätzlich zum Thema zu machen.

 

Termine und Kosten im Programmheft, 2. Halbjahr 2018, der VHS Bassum, Landkreis Diepholz.

 

Zu meiner Person:

 

Ich bin Frank Laupitz, Inhaber der Hundeschule Hundehelden in Siedenburg.

 

verhaltensberatungMeine Profession, die Arbeit mit Menschen und deren Hunden, begann mit einem mehrwöchigen Praktikum beim bekannten Wolfsforscher Günther Bloch in der Hundefarm Eifel. Ich begann dann ein Studium bei CANIS in Schleswig-Holstein zum Hundetrainer und Verhaltensberater, das ich vor ca. 10 Jahren erfolgreich abschloss. Zugleich ließ ich mich als einer der ersten von der Tierärztekammer in Schleswig Holstein zertifizieren. Ich besitze die behördliche Erlaubnis eine Hundeschule zu führen und habe die Genehmigung, die niedersächsische theoretische und praktische Sachkundeprüfung abzunehmen. Regelmäßige Fortbildungen sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Meine derzeitigen Schwerpunkte sind die häusliche Verhaltensberatung und die folgende Begleitung des Mensch-Hund Teams. Zusätzlich die Erteilung der Sachkunde nach dem niedersächsischen Hundegesetz.